• Wir informieren über Hilfsangebote für Familien in Ausnahmesituationen

  • Wir besuchen die Familien zu Hause und betreuen auch die Geschwisterkinder

  • Wir bieten den Familien finanzielle Unterstützung an

  • Wir erfüllen spezielle Wünsche der Kinder

  • Wir betreuen die Familien auch über den Tod eines Kindes hinaus

 

Bild: Familie Schnaus übergab mit Ihrem "Helferteam" eine Spende in Höhe von 200 Euro an Reinhold Baumgärtner (5.v.li) von der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach e.V.

KÜMMERSBRUCK.Die Vereine, die Jugendarbeit betreiben, und die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder können sich wieder auf eine beachtliche Spende freuen. Denn wie jedes Jahr ging es nicht darum, die Vereinsschatulle zu füllen, sondern Liesbeth und Willi Schnaus werden auch heuer wieder den Reinerlös der „Schnaus Kirwa“ spenden. Da haben wieder alle zusammen geholfen in der Kümmersbrucker Siedlerstraße, um zwei Tage lang richtig feiern zu können: die Schnaus-Kinder Silke und Roland, die Enkel Alexandra und Andreas zuvorderst.

Zum 28. Mal haben sie die Kirwa organisiert, sozusagen den Nachfolger der Biehler-Kirchweih, womit die Tradition aufrechterhalten wird. Was einst klein begann mit der Idee, dass einmal im Jahr das Viertel zusammenkommen sollte, ist mittlerweile zu einem „Straßenfeger“ geworden. Wieder waren es Hunderte, die sich am Samstag und Sonntag im Zelt und im Schnaus-Garten aufgehalten haben.

Legendär sind die „Ausgezogenen“, Hand gemachte Knie-Küchln, von denen rund 1000 Stück ausgebacken wurden. Liesbeth Schnaus selbst ist neben der Organisation zuständig für die „Sauren“ , die waren auch heuer mit dem süffigen Bier besonders gut.

„Wie die Alten sungen, so zwitschern auch die Jungen“: Das gilt für die jugendlichen Tänzerinnen und Tänzer des Trachtenvereins D’Vilstaler unter Anleitung von Jessica Ebensberger, die trotz der brütenden Hitze am Sonntagnachmittag, nicht nachließen und den zwölf Kirwapaaren schon mal zeigten, wie’s geht. Diese haben dann mit dem Oberkirwapaar Stefan Pröll und Dora Mitzka an der Spitze den Kirwabaum ausgetanzt. Die Musik lieferten am Samstag die „Gauschterer“ und am Sonntag „Passt scho“.

Riesen-Glück hatte am Sonntagabend Michael Gesierich, der seiner Freundin Barbara Fischer mit vielen Zeugen einen Heiratsantrag gemacht hat. Sie sagte natürlich Ja. Sie sind dann im nächsten Jahr bei der 29. Auflage als Ehepaar dabei. (aeu)

Vielen herzlichen Dank an Lisbeth und Willi Schnaus und an alle die mitgeholfen haben, damit wir für unsere betroffenen Kinder und deren Familien wieder eine Spende in Höhe von 200 Euro entgegen nehmen durften. 

DKMS Kennzahlen 11/2016

4.828.918 Registrierte Spender in Deutschland

52.784  Vermittelte Spender

Wir sind gerne persönlich für Sie da!

Nächste Termine

Petra Waldhauser
Vorsitzende

Tel.: (0) 9622 - 71122

E-Mail schreiben

Merken

Merken

Marco Kind
2. Vorsitzender

Tel.: (0) 9661- 54241

E-Mail schreiben

Merken

Thomas Sperber
Schatzmeister

Tel.: (0) 9628 - 8448

E-Mail schreiben

Merken

Angela Sperber
Schriftführerin

Tel.: (0) 9628 - 8448

E-Mail schreiben

Merken

Reinhold Baumgärtner
Beisitzer

Tel.: (0) 9621- 782076

E-Mail schreiben

Merken

Ulrike Zitzmann
Beisitzerin

Tel.: (0) 9621 - 64146

E-Mail schreiben

Merken

Merken