• Wir informieren über Hilfsangebote für Familien in Ausnahmesituationen

  • Wir besuchen die Familien zu Hause und betreuen auch die Geschwisterkinder

  • Wir bieten den Familien finanzielle Unterstützung an

  • Wir erfüllen spezielle Wünsche der Kinder

  • Wir betreuen die Familien auch über den Tod eines Kindes hinaus

 

Das Interesse an der Leistungsschau der Firma Nitzbon war groß. Die Besucher konnten sich drei Tage lang auf der neu gestalteten Ausstellungsfläche nicht nur ein Bild vom Leistungsspektrum machen, im Festzelt gab es auch ein Rahmenprogramm. Den Auftakt am Freitagabend machte eine Plattenparty. Am Samstagabend sorgte die Band Klangkarat für Livemusik. Die Besucher nutzten die Gelegenheit zum Late-Night-Shopping. An beiden Abenden herrschte in der Bar große Nachfrage nach den Cocktails. Beim sonntäglichen Weißwurstfrühschoppen traf die Band Dingl Dangl & Friends den Geschmack des Publikums. Auf der Speisen- und Getränkekarte standen Grill-Makrelen, Bratwürste, Käse, Kuchen, Kaffee und Frischgetränke.

Zur Hauptattraktion im Kinderprogramm avancierte die Hüpfburg. Preise wie etwa eine Haustüre im Wert von über 3000 Euro, ein Einkaufsgutschein im Wert von 1500 Euro und ein Wellness-Wochenende für zwei Personen gab es bei der Tombola zu gewinnen. Nicht nur deren Erlös, sämtliche an den drei Tagen erzielten Einnahmen gingen an die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder: Insgesamt waren dies 12.350 Euro. Angesichts der neuen Rekordsumme gab es bei der Übergabe des Spendenschecks strahlende Gesichter beim stellvertretenden Vorsitzenden der Selbsthilfegruppe, Marco Kind, und seiner Vorstandskollegin Ulrike Zitzmann.

Kind bezeichnete das soziale Engagement von Josef Nitzbon als „einzigartig“. Mit der diesjährigen Spende erhöhe sich die Gesamtsumme auf inzwischen 92.230 Euro. Für diese großherzige Unterstützung sei man mehr als dankbar. Betroffenen Familien könne man damit letzte Wünsche der Palliativkinder erfüllen, von den Kassen nicht bezahlte Hilfsmittel kaufen und bei der Finanzierung spezieller Therapien helfen. In seinen Dank schloss Kind auch das Mitarbeiterteam der Firma ein. Dies tat auch Josef Nitzbon. Seine Mitarbeiter hätten an allen drei Tagen ehrenamtlich für die gute Sache gearbeitet: „Uns ist es ein großes Anliegen, jene an unserem Erfolg teilhaben zu lassen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen."

Bild: Josef Nitzbon und seine Belegschaft spenden auch heuer alle Einnahmen ihres „Tages der offenen Tür“ der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder – heuer 12.350 Euro. Dafür dankten stellvertretender Vorsitzender Marco Kind (Zweiter von links) und Vorstandsmitglied Ulrike Zitzmann (Zweite von rechts) bei Firmen-Chef Josef Nitzbon (links) und dessen Sohn Michael Nitzbon (rechts).

Wir bedanken uns sehr herzliche bei Josef Nitzbon, seiner Familie und der ganzen Belegschaft für das tolle und soziale Engagement für krebskranke Kinder ❤️❤️❤️

DKMS Kennzahlen 11/2016

4.828.918 Registrierte Spender in Deutschland

52.784  Vermittelte Spender

Wir sind gerne persönlich für Sie da!

Nächste Termine

Petra Waldhauser
Vorsitzende

Tel.: (0) 9622 - 71122

E-Mail schreiben

Merken

Merken

Marco Kind
2. Vorsitzender

Tel.: (0) 9661- 54241

E-Mail schreiben

Merken

Thomas Sperber
Schatzmeister

Tel.: (0) 9628 - 8448

E-Mail schreiben

Merken

Anja Schmidt
Schriftführerin

Tel.: (0) 163 - 2702304

E-Mail schreiben

Merken

Yvonne Nicklas
Beisitzerin

Tel.: (0) 1522 7927201

E-Mail schreiben

Merken

Ulrike Zitzmann
Beisitzerin

Tel.: (0) 9621 - 64146

E-Mail schreiben

Merken

Merken